CDU-Kreisverband Bottrop.
RVR argumentiert mit falschen Zahlen
Die CDU-Fraktion spricht sich für den Radschnellweg von Bottrop nach Essen und Gladbeck aus. Der CDU-Ratsherr Christian Geise erklärte: "Ein Radschnellweg funktioniert nur, wenn die Radfahrer sicher und zügig an ihr Ziel kommen. Die in der Machbarkeitsstudie genannten 134 Sekunden Wartezeit an Ampeln sind bei der Führung über die Gladbecker Straße nicht einzuhalten, alleine zwischen der Buchen- und der Hans-Sachs-Straße steht der Radfahrer bereits über fünf Minuten." Die CDU Fraktion unterstützt die Position der Stadt Bottrop, den Radweg über die ehemalige RAG-Bahntrasse zu führen. "Radschnellwege können ihre Vorteile nur ausspielen, wenn sie kreuzungsfrei geführt sind", ist CDU-Mobiltitätsexperte Geise überzeugt.
 
vollständigen Artikel lesen
CDU-Fraktion im Rat der Stadt Bottrop.
Impressum    Datenschutz